Lesungen

Aktuelle Lesungen ab 2022

Die Känguru-Chroniken

Sonntag, 9.& 16. Januar um 19 Uhr im Theatercafé

Ansichten eines vorlauten Beuteltieres

Marc-Uwe staunt nicht schlecht als ein australisches Beuteltier an seiner Wohnungstür klingelt und nach Eiern fragt, um Eierkuchen zu machen. Als Marc-Uwe, seines Zeichens Kleinkünstler, der sich selbst nie so bezeichnen würde, das Känguru einlädt in seiner Küche zu backen stellt sich schnell heraus, dass das kommunistische Känguru mehr will als nur seine Eier. Es geht um Freundschaft. Um Kapitalismuskritik. Berthold Brecht. Die Liebe. Den Vietcong. Patriotismus. Kurz gesagt, um all die Themen, die beim Leben in einer Wohngemeinschaft und beim Zechen in einer Kneipe so aufkommen.

Auf herrlich skurrile Weise und mit unverkennbarem Scharfsinn schreibt Marc-Uwe Kling absurde Geschichten über die bizarre Freundschaft zwischen Mensch und Beuteltier.

Lesung mit Ana Schlaegel, Markus Hepp und Tobias Bernhardt

 Dauer: ca 70 Minuten

 

Tickets hier

 

Dein Leben ist dein Leben

Donnerstag, 20. Januar um 20 Uhr im Theatercafé

Eine Lesung mit Gedichten von Charles Bukowski und Musik von Ludwig van Beethoven

Sprecher : Markus Hepp

Mit zweijähriger Verspätung verspricht diese kleine Feier zu Ehren der Geburtstags-Jubilare
ein ungewöhnliches Hör-Erlebnis. Die hartgesottene und urkomische Sprache
des Underground-Poeten trifft auf die schwelgerische Schönheit der
deutschen Klassik-Ikone.
Es geht um Freude und Freiheit, Wein und Wahrheit, Erotik und Ekstase.Die beiden exzessiven Biertrinker verbindet die Herkunft vom Rhein. Beethoven wird in Bonn geboren, Bukowski 150 Jahre später, nur wenige Kilometer entfernt, in Andernach.
Auch mit dabei sind Wilhelm Furtwängler, Leonhard Bernstein und Glenn Gould.

 

Tickets hier